141 / 2017 - schwerer Verkehrsunfall

Ein gemeldeter Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person führte am Mittag zu einer Alarmierung der Feuerwehr Rüdesheim am Rhein. Zuvor rollte ein abgestelltes Fahrzeug eine abschüssige Zufahrt hinab und erfasste eine dahinter stehende Person. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort war die Person nicht unter dem Fahrzeug eingeklemmt und wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Neben der Absicherung der Einsatzstelle machte die weitere Erkundung keine Folgemaßnahmen durch die Feuerwehr erforderlich.

140 / 2017 - Brand in Wohngebäude

Ein Küchenbrand führte am Morgen zu einer Alarmierung der Einheiten Eibingen und Kernstadt der Feuerwehr Rüdesheim am Rhein. Durch die Einsatzkräfte vor Ort konnte der Brand gelöscht und die betroffenen Räumlichkeiten druckbelüftet sowie mittels einer Wärmebildkamera nachkontrolliert werden. Eine Bewohnerin zog sich im Rahmen von Selbstlöschversuchen Brandverletzungen an Händen und Armen zu und wurde an den Rettungsdienst übergeben.

139 / 2017 - Kraft- und Betriebsstoffe

Ausgetretenes Altöl führte am Nachmittag zu einer Alarmierung der Feuerwehr Rüdesheim am Rhein. Durch die Einsatzkräfte vor Ort konnte der wassergefährdende Stoff gebunden und die Einsatzstelle an die untere Wasserbehörde übergeben werden. welche die weiteren erforderlichen Maßnahmen veranlasst.

138 / 2017 - sonstige technische Hilfe

Im Rahmen der Amtshilfe forderte die Polizei am Abend eine Wärmebildkamera der Feuerwehr Rüdesheim am Rhein an. Durch die Einsatzkräfte vor Ort konnte die Arbeit der Polizei unterstützt und nach rund einer Stunde beendet werden.